Was ist ein Blog?

Warum sind Blogs so beliebt?

One comment: On Was ist ein Blog?

  • Eigentlich ist ein Blog nur ein virtuelles Notizbuch. Der englische Begriff Weblog – als Mix aus Web für Internet und Log für Logbuch – suggeriert die Kürze und Häufigkeit in einem Blog zu schreiben.

    Suchmaschinen wie Google mögen Blogs, weil Texte leichter von ihren Suchprogrammen erfasst und kategorisiert werden können.

    Um das Internet von einer reinen Werbefläche hin zu einem Ort des Austauschs und der Information zu gestalten, zwingt Google die Teilnehmer am Internet, möglichst viel Text aktuell anzubieten, um in den Suchergebnissen des Unternehmens an oberster Stelle sichtbar zu sein.

    Das ist der Hauptgrund, warum sich der Blog von einer privaten Plattform mit Tagebuch-Charakter zu einem Marketing-Instrument entwickelt hat.

    Selbst technisch unbegabte Menschen können in vorgestalteten Blog-Systemen (Content Management Systems – CMS) einen Beitrag mit Überschrift, Vorschau, Text und Bild sowie Video in das Internet stellen, ohne programmieren zu müssen.

    Im Zuge der Web 2.0 genannten Stufe in der der Entwicklung des Internets, welche den Aspekt des Austauschs und des Mitmachens noch stärker betont, rückte der Blog in das Zentrum einer Struktur des Teilens von Inhalten aus dem Blog über mehrere soziale Netzwerke hinweg.

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Site Footer